Anmelden
DE

Aktiv in der Region

Jahresbildkalender der KSK wurde vorgestellt

 

In der Schalterhalle des Hauptgebäudes begrüßten Filialbereichsleiter Jörg Ritter und Leonhard Stibitz die Gewinner des traditionellen Fotowettbewerbs. Unter dem Motto „ Verbindungen“ hatte man sich ein dankbares Thema ausgesucht. Die 90 teilnehmenden Fotografen reichten 296 Bilder ein. Die wohl schönsten davon zieren nun den Jahreskalender 2018, der ab sofort in allen KSK - Geschäftsstellen zu haben ist. Gedruckt wurde der Kalender in einer Auflage von 12.000 Stück bei der Firma Prinz Druck, bei der sich Stibitz für die langjährige hervorragende Zusammenarbeit bedankte. Den passenden Moment fotografisch festzuhalten ist zum Teil von akribischer Vorarbeit geprägt, zum Teil Ergebnis schneller Reaktion. Der Fotokünstler muss das Auge für Moment und Motiv haben. Das hatten die Gewinner des traditionellen Wettbewerbs auf alle Fälle und sorgten damit dafür, dass die Kreissparkasse auch in diesem Jahr ihrer Kundschaft einen attraktiven Kalender anbieten kann.

Fair Play aus drei Perspektiven
 

Seit nunmehr 41 Jahren ehrt die Kreissparkasse die fairsten Mannschaften im Kreisgebiet. Regelmäßig werden dazu Ehrengäste eingeladen. Dabei kamen jeweils Funktionäre, Schiedsrichter oder Spieler zu Wort, die es während der Ausübung ihrer Tätigkeit zu einer gewissen Bekanntheit gebracht hatten und deren Meinung bei den Gästen geschätzt und gefragt war. Bei der jüngsten Verleihung von Pokalen, Geldpreisen und Fußbällen  hat es die Kreissparkasse geschafft hochkarätige Akteure aus allen drei Genres zu verpflichten. Als Hausherr begrüßte Direktor Joachim Köls, Vorstandsvorsitzender der KSK, die Gäste. Er betonte die Tradition und die Akzeptanz dieser Veranstaltung und freute sich in diesem Jahr über die bevorstehende Podiumsdiskussion. Direktor Köls bedankte sich auch für die langjährige, stets angenehme Zusammenarbeit mit der Nahezeitung, die auch in diesem Jahr mit Sascha Nicolay einen fachlich prädestinierten und sympathischen Moderator entsandte. Nicolay übernahm daraufhin Mikrofon und Wortführung. Seine Gesprächspartner waren Dr. Hans-Dieter Drewitz, Präsident des Südwestdeutschen Fußballverbandes und DFB Präsidiumsmitglied, Christina Biehl, DFB Schiedsrichterin und Fifa Schiedsrichter-Assistentin und Lennart Grill, Nachwuchstorwart beim 1. FC Kaiserslautern. Nachdem Nicolay von jedem der Drei persönliche Statements zu deren Laufbahn und ihrem Status Quo entlocken konnte, leitete er geschickt zum Motto „Fair - Play“ über. Schiedsrichterin, Fußballprofi und Funktionär beleuchteten kompetent und unterhaltsam dieses Thema aus den drei verschiedenen Perspektiven. Natürlich wurde auch der Videobeweis heiß diskutiert. „Grundsätzlich gut aber vielleicht noch nicht ganz ausgereift“, waren sich die Gäste einig. „Der hätte wohl ein Jahr länger erprobt werden müssen“, so Christina Biehl. Sie muss es wissen, ist sie doch eine der besten und erfolgreichsten deutschen Schiedsrichterinnen. Dr. Drewitz sieht den europäischen und vor allem deutschen Fußball auf einen guten Weg. Er freute sich bei dieser Talkrunde auf Lennart Grill zu treffen, denn als Vizepräsident der DFB Jugend kennt er ihn natürlich von gemeinsamen Reisen  zu Länderspielen und internationalen Jugendwettbewerben. Lennart Grill musste sich natürlich auch Fragen zur Situation des 1. FCK stellen, die zurzeit ja, wie man weiß, höchst prekär ist. Anschließend übernahm KSK Mitarbeiter Leonhard Stibitz die Laudatio für die in der Fair Play Tabelle siegreichen Vereine. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto trafen sich die Anwesenden zum Imbiss und Smalltalk mit den Ehrengästen im Foyer des KSK Casinos. Die Sieger der Fair-Play Wertung:

Kategorie Damen/Verbandsliga Südwest u. Landesliga Nahe
1. FC Brücken
2. VfL Weierbach
3. DSG Breitenthal/Niederhambach II
4. DSG Breitenthal/Niederhambach

Kategorie Herren Landesliga, Bezirksliga- und A-Klasse
1. SG Idarwald
2. SG Rötsweiler-N./Mackenrodt
3. TuS Mörschied
4. TuS Oberbrombach

Kategorie Herren B-Klasse-Mannschaften Birkenfeld Ost und West    
1.Bollenbacher SV II
2. SV Niederwörresbach II
3. Spvgg Wildenburg
4. SG Oberreidenbach /Sien

Kategorie Herren C-Klasse-Mannschaften Birkenfeld Ost, West und Mitte 
1.TuS Veitsrodt
2. Spvgg Fischbach II
3. SV Bundenbach II
4. SG Unnertal II

Mitarbeiter spenden Einnahmen der Hausmesse
 

Die Abwicklung von Bankgeschäften unterscheidet sich deutlich vor der vor 10 Jahren. Digitale Medien haben Einzug gehalten und versprechen einfachere, schnellere und gleichzeitig sichere Erledigung von Überweisungen, Daueraufträgen und  Bezahlvorgängen.  Damit Bankangestellte mit der rasanten Entwicklung Schritt halten können, müssen sie regelmäßig geschult werden. „Digital fit ist einfach“  war das Motto der KSK Hausmesse. Eigene Mitarbeiter schulten Kolleginnen und Kollegen im sicheren Umgang mit Online – Banking, Sparkassen Apps und kontaktlosen Bezahlen via Karte. Es blieb nicht nur bei der Theorie. Die KSK Mitarbeiter  luden ihre Sparkassen-Karte mit jeweils einem Euro auf und konnten damit an dem eigens  für diesen Aktionszeitraum gecharterten Food Truck ihr Mittagessen und Snacks bezahlen. Die daraus generierten Einnahmen wurden jetzt für einen guten Zweck gestiftet. Michael Andrzejewski, Silke Schmidt und Thorsten Setz waren maßgeblich an der Organisation dieser Messe beteiligt. Sie übergaben nun einen Spendenscheck über 359,94 Euro an den Kreissportreferenten Klaus Juchem. Da brauchte Juchem nicht lange zu überlegen. „Das Geld fließt in das Bewegungsprojekt für Kinder“.Immer mehr Kinder leiden heute durch Bewegungsmangel an Muskel- und Haltungsschwächen sowie motorischen Defiziten. Um dem frühzeitig entgegenzuwirken, wurde vom Sportreferat der Kreisverwaltung ein Flyer entwickelt. Mit der KSK Spende werden nun weitere Exemplare gedruckt und verteilt. Insbesondere die Eltern erhalten hier hilfreiche Tipps und Anregungen für gemeinsame Bewegungsspiele mit ihren Kindern. Die Erstauflage des Flyers „Kinder brauchen Bewegung“ wurde bereits an alle Kindertagesstätten und Ortsgemeinden im Nationalparklandkreis Birkenfeld zur Weiterleitung an die Familien versandt. Die Infobroschüre ist auch auf der Homepage der Kreisverwaltung hinterlegt. Exemplare können auch von den Sportvereinen für ihre Eltern-Kind-Gruppen und sonstigen Einrichtungen beim Kreissportreferenten Klaus Juchem, telefonisch unter 06782/15106 oder elektronisch k.juchem@landkreis-birkenfeld.de angefordert werden

Cookie Branding
i